Willkommen

Tritt näher, Netzwanderer.

LT 2012-8 Bilbao
»Immer geht Lothar Thiel in seinen Gedichten von ganz konkreten Alltagserfahrungen aus, und wenn’s ihn besonders in den Fingern juckt, treibt er sie ins Absurde oder auch ins Deftige. Weil er dabei aber nie das lyrische Handwerkszeug vergisst, bringt er seinen sentimentalischen Humor rhythmus- und pointengenau auf den Punkt, in seinen saustärksten Momenten gern auch als eine Art Dada-Kästner.«
                                                Matthias Politycki
 
»Diese Gedichte schaffen wunderbare Fallhöhen zwischen strenger Form und losen Inhalten. Dabei sind sie keinesfalls profan, sondern im Gegenteil euphoriefördernd. In diese Fallhöhen wirft man sich nur zu gern: Lothar Thiel lesen ist lyrisches Bungee Jumping.«
                                                                                                  Hellmuth Opitz
 
fasan+spechte

Lothar Thiels Gedichtband “zuletzt spricht der fasan” ist am 10. Juli 2013 in der Reihe Poesie 21 erschienen.

   
Das Fasan-Netzwerk
Die Fasan-Kritik
Die Fasanerie

   
   

 
 
 
   
eigen   
Seit dem 27. März 2018 ist LT mit Web-Beiträgen und analogen Auftritten einer der ‚Macher/innen’ bei eigenleben.jetzt, dem Online-Magazin der Best Ager.
LT-Beiträge zu eigenleben.jetzt

GOA19-Nominierung
2. Mai 2019: eigenleben.jetzt wird für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie “Kultur und Unterhaltung” nominiert.
6. Mai 2019: “Kreativität kennt keine Altersgrenzen” - Interview auf quergewebt
   
poesieboten
29. Februar 2016: LT gesellt sich dem Münchner Verein Die Poesieboten zu.       
         
Realtraum München
13. September 2013: LT tritt der Künstlervereinigung Realtraum München bei.
     
hugendubel-gedicht des tages 20130903 
“traum von einem essen”: Hugendubel-Gedicht des Tages (3.9.2013)
Weitere LT-Poeme als Hugendubel-Gedichte des Tages: “bei betrachtung von luxuszubehör” (5.10.2013), “adventskannibalismus” (6.12.2013), “fatou oder die kulturelle sendung” (6.2.2014) und “panne” (9.3.2014). Aber, wie schon Andreas Gryphius wusste, “nichts ist, das ewig sey, kein Link, kein Marmorstein.”   
 
Fürs lesende Kennenlernen: Das Poesiepaket
Geschichten für die schrägen Augenblicke  
Wer nicht lesen will, kann hören.

20. September bis 19. Oktober 2011: Der Schriftsteller Matthias Politycki, Kurator des 2. Münchner Literaturfestes (10. bis 27. November 2011), wählte für das fest-begleitende forum:autoren (fabmuc) fünf Gedichte von LT aus.

13. November 2011: LTs Stippvisite auf dem 2. Literaturfest München 2011

Oktober 2012: Zwei Beiträge zu DAS GEDICHT Das Beste aus 20 Jahren… und für die nächsten 20 Jahre
Das Gedicht 20 Jahre
Näheres - dort runterscrollen! - in der Rubrik Gedruckt


13 de febrero 2013: La versión española de tres poemas de LT, creado por el autor Gerd Frank